Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tipps gegen nachlassende Saugkraft

Princess HandstaubsaugerEin neuer Handstaubsauger wird zum unerlässlichen Helfer im Haushalt. Er leistet gute Arbeit, doch mit der Zeit kann es vorkommen, dass die allgemeine Saugkraft insgesamt nachlässt. Wenn Sie bemerken, dass auch Ihr Handstaubsauger nicht mehr die Leistung bringt, die Sie von ihm gewohnt sind, sollten Sie gewisse Dinge überprüfen. Nicht immer ist es erforderlich, den Staubsauger gleich auszutauschen, oder gar reparieren zu lassen. Die Fehlerquellen sind oftmals mittels weniger Handgriffe behoben. Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben, was Sie dagegen unternehmen können, wenn Ihr Staubsauger weniger Leistung bringt.

Welche Ursachen kommen in Frage?

Tipps gegen nachlassende SaugkraftWas wir Ihnen schon einmal vorweg versichern können: Es liegt nicht unbedingt am Alter, dass Ihr Staubsauger keine so gute Leistung mehr bringt. Selbst relativ junge Geräte leiden nach einer bestimmten Zeit unter Leistungseinbußen. Gerade beim Handstaubsauger kommen nur relativ wenige Fehlerquellen in Frage, die Sie ganz einfach selbst überprüfen können. Die Gründe hierfür:

» Mehr Informationen
  • voller Staubsaugerbeutel/Staubfangbehälter
  • verstopfter Filter
  • verstopfte Zuleitung
  • verringerte Akkuleistung
  • Lufteinlass dank defektem Gehäuse

Wie Sie die jeweiligen Fehler beheben können, erläutern wir im nächsten Abschnitt.

Leeren Sie Staubsaugereinsatz oder Staubfangbehälter gründlich aus

In den meisten Handstaubsaugern ist inzwischen kein Beutel mehr integriert, aber eine wiederverwertbare Alternative. Größere Modelle, die mit unterschiedlichen Aufsätzen arbeiten können, besitzen meist einen Staubfangbehälter. Beides können Sie ganz einfach ausleeren, indem Sie den Handstaubsauger öffnen. Dies geschieht in der Regel mittels eines Tastendrucks.

» Mehr Informationen

Idealerweise halten Sie die Modelle mit Staubfangbehälter direkt über die Mülltonne, damit dieser sich nach unten entleeren kann. Bei einem integrierten Staubbeutel müssen Sie diesen aus dem vorderen Teil des Handstaubsaugers entfernen und den Schmutz abschütteln. Bei den meisten Einsätzen ist das zusätzliche Absammeln von Haaren und Flusen erforderlich.

Tipp! Als Richtlinie empfehlen wir Ihnen, den Einsatz, sowie Behälter alle zwei bis vier Wochen zu kontrollieren. Die meisten Modelle sind für eine bessere Übersicht in einem transparenten Design gehalten. So haben Sie das Innenleben stets im Blick und sehen genau, wann er geleert werden muss.

Überprüfen Sie den Filter

Insbesondere moderne Varianten mit Staubfangbehälter sind mit einem Filter versehen, der sich zumeist in der Mitte des Behälters befindet. Verstopft dieser, verringert sich automatisch die Saugleistung. Demnach muss er fachgerecht gereinigt werden. Dabei ist es entscheidend, ob er:

» Mehr Informationen
  • einfach ausgetauscht werden muss
  • wiederverwendbar ist und von Hand gereinigt werden muss

Ist Letzteres der Fall, entnehmen Sie den Filter einfach und spülen diesen unter fließendem Wasser ab. Auf diesem Weg werden sämtliche Staubpartikel gebündelt und der Filter ist danach wieder sauber. Empfehlenswert ist dies etwa ein bis zwei Mal im Jahr.

Handelt es sich hingegen um ein konventionelles Handstaubsauger-Modell, enthält dieser meist keinen Filter, oder wird einfach bei einer zu großen Verschmutzung entsorgt. Doch auch hier können Sie eventuell mit einer Bürste nachhelfen, um ihn etwas länger zu nutzen. Irgendwann hat er jedoch seinen Zenit überschritten und Sie können ihn einfach nur noch entsorgen. Ersatz hierfür erhalten Sie für gewöhnlich beim Hersteller.

Entfernen Sie Schmutz von der Zuleitung

Ein Handstaubsauger ist für gewöhnlich im Inneren mit einer Klappe ausgestattet. Diese öffnet sich, wenn Sie staubsaugen und schließt sich, wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Sie verhindert, dass der aufgesaugte Schmutz wieder nach draußen gelangt. Steckt jedoch zu viel Staub, oder ein größerer Schmutzpartikel hinter der Klappe, kann diese sich nicht mehr ordnungsgemäß öffnen und schließen.

» Mehr Informationen

Tipp! Nehmen Sie daher den vorderen Teil des Handstaubsaugers ab und entfernen Sie den darin befindlichen Einsatz. Leeren Sie diesen Teil gründlich aus und überprüfen Sie, ob die Zuleitung frei von Schmutz und Staub ist.

Normalerweise saugen Handstaubsauger in den seltensten Fällen größere Teile auf. Daher ist diese Ursache relativ selten. Sie sollten bei einer verringerten Saugleistung trotzdem überprüfen, ob es nicht doch daran liegt.

Akkuleistung überprüfen

Bei einigen Handstaubsaugern lässt mit der Zeit die Akkuleistung nach. Demnach ist auch die Saugkraft nicht mehr so stark wie gewohnt. Bemerken Sie irgendwann, dass die Akkulaufzeit geringer ausfällt als das, was Sie gewohnt sind, könnte es also am Akku liegen. Da bei den meisten Geräten dieser fest eingebaut ist, bleibt Ihnen meist nur ein Austausch des kompletten Geräts.

» Mehr Informationen

Um einem Akku eine möglichst lange Lebenszeit einzuräumen, ist es daher schon im Vorfeld wichtig, dass Sie ein korrektes Ladeverhalten einhalten. Hängen Sie den Handstaubsauger nicht nach jedem Gebrauch ans Ladegerät. Koppeln Sie das Gerät außerdem ab, wenn der Akku vollständig geladen ist, um eine Überladung zu vermeiden. Lassen Sie ihn von Zeit zu Zeit gänzlich entladen. Auf diese Weise halten die meisten Akkus sehr viel länger und besitzen dabei auch die gewünschte Leistung, die man bei einem Handstaubsauger voraussetzt.

Ist möglicherweise das Gehäuse defekt?

Besonders im vorderen Teil des Handstaubsaugers kann es durch die Arbeiten zu Rissen im Gehäuse kommen. Die meisten Geräte geben dann während der Arbeit ein typisches Pfeifen oder Rasseln von sich. Überprüfen Sie daher bei einer verringerten Saugleistung, ob es im Gehäuse einen Schaden gibt.

» Mehr Informationen

Beheben können Sie dieses Problem nur unter bestimmten Voraussetzungen und bis zu einem gewissen Maß. Ist der Riss relativ klein, können Sie versuchen, ihn mit Panzertape zu flicken. Bringen Sie dieses auf der Außen- als auch Innenseite an der betroffenen Stelle an. Befindet sich der Schaden jedoch an einer für Sie schlecht zu erreichenden Stelle, hilft Ihnen diese Option nicht weiter. Außerdem sollte dies nur eine Übergangs- und keine Dauerlösung sein.

Achtung! In den meisten Fällen müssen Sie die Anschaffung eines neuen Geräts in Erwägung ziehen.

Alle Ursachen im Überblick

Die folgende Tabelle liefert Ihnen noch einmal einen Überblick, welche Ursachen eine verringerte Saugkraft haben kann und wie Sie diese am besten beheben:

» Mehr Informationen
Ursache Behebung
voller Einsatz/Behälter Einsatz oder Behälter leeren und gründlich reinigen
Filter verstopft austauschen oder reinigen
Zuleitung verstopft Schmutzpartikel entfernen und Zuleitung frei machen
schlechte Akkuleistung Akku überprüfen, gegebenenfalls Gerät austauschen
Gehäuseschaden kurzfristige Lösung mittels Panzertape möglich

Wie Sie sehen, gibt es für eine schlechtere Saugkraft meist eine relativ einfache Ursache. Wichtig ist, dass Sie die meisten davon ohne die Hilfe eines Fachmannes beheben können.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (82 Bewertungen, Durchschnitt: 4,46 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen