Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Was tun ohne Staubsauger – die besten Alternativen

Progress HandstaubsaugerDer Staubsauger funktioniert nicht mehr und sämtliche Reparaturversuche sind gescheitert? Solche Ausfälle sind oft mit Panik verbunden, schließlich warten die Haushaltsaufgaben trotz defekten Gerätes nicht. Gerade der Boden will regelmäßig von Schmutz befreit werden, weil sich hier täglich Staub, Essensreste und Verschmutzungen durch Schuhe sammeln. Doch keine Sorge: Auch ohne Staubsauger kann diese Haushaltsaufgabe noch effizient und ohne viel Anstrengung erledigt werden – auch, wenn das unter Umständen etwas mehr Zeit kosten kann. Welche Alternativen in Frage kommen und wie Sie die Zeit ohne Staubsauger überstehen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Vorteile der Bodenreinigung ohne Staubsauger

Was tun ohne Staubsauger - die besten AlternativenZugegeben kann der Haushalts-Alltag ohne Staubsauger zunächst etwas beunruhigen. Schließlich fällt der gewohnte Haushaltshelfer weg und man ist wieder auf sich selbst gestellt. Doch dieser Wegfall ist nicht nur mit Nachteilen verbunden, sondern bringt auch einige positive Effekte mit sich – auch, wenn Ihnen diese zunächst nicht einfallen. Denken Sie einfach daran, dass…

» Mehr Informationen
  • die Bodenreinigung Sie nun keinen Strom mehr kostet
  • die Bodenreinigung ohne Staubsauger deutlich umweltfreundlicher ist
  • Sie ein unhandliches und Platz-einnehmendes Gerät weniger zuhause aufbewahren müssen
  • Sie nicht länger an nahe liegende Steckdosen gebunden sind
  • Sie keinen schweren Staubsauger Treppenstufen hochschleppen müssen
  • das Ausleeren von Behältern oder Wegwerfen von Beuteln wegfällt

Sie sehen: Es gibt auch einige Gründe, die für eine Staubsauger-freie Zeit sprechen. Auch, wenn das Gerät Ihnen hilfreich erscheint und die Arbeit im Haushalt vereinfacht, lohnt es sich, nach einem defekten Staubsauger erst einmal auf ein neues Gerät zu verzichten. Schließlich können Staubsauger bekannter Marken auch ein kleines Vermögen kosten. Doch wie bekommen Sie Ihre Böden und Polster auch ohne Staubsauger sauber?

Boden von Staub und Schmutz befreien

Um Ihre Böden – seien es Fliesen, Laminat- oder Parkettböden – von Staub und Schmutz zu befreien, benötigen Sie weder viele Haushaltshelfer, noch viel Zeit. Wichtig ist neben einem Besen lediglich der gute, alte Mopp. Kehren Sie Staub und Verschmutzungen vom gesamten Boden zusammen und auf und entsorgen Sie den Kehricht im Restmüll. Besonders beachten sollten Sie dabei den Flur, weil sich dort durch Schuhe Straßenschmutz, Matschreste und auch kleine Steinchen sammeln, die im Haus verteilt werden könnten. Kehren Sie Ihren Boden am besten täglich, um sich die Arbeit selbst zu erleichtern.

» Mehr Informationen

Im Anschluss können Sie den Boden komplett feucht wischen. Wir empfehlen Ihnen, zwei Wischvorgänge durchzuführen. Den ersten führen Sie aus, um hartnäckigen Schmutz und auch Flecken einzuweichen und eventuell auch beigemischte Reinigungsmittel etwas wirken zu lassen. Den zweiten Durchgang nutzen Sie, um den Schmutz zu lösen und Flecken endgültig zu entfernen. Auf diese Weise ersparen Sie sich das mühevolle Hin- und Her-Schrubben, das Sie nicht nur Zeit, sondern vor allem Körperkraft kostet.

Tipp: Nutzen Sie für jeden Wischvorgang einen anderen Wischaufsatz. Dadurch ersparen Sie sich das mühevolle Waschen des Mopps nach dem ersten Durchgang und können zudem wesentlich mehr Schmutz aufnehmen. Anschließend können Sie beide Aufsätze, beziehungsweise Wischtücher zusammen bei 60 Grad Celsius in der Waschmaschine reinigen, um die Bakterien abzutöten.

Teppiche auch ohne Staubsauger reinigen

Ihre Böden bestehen nicht nur aus Laminat und Fliesen oder Parkett? Auch Teppiche liegen in Ihrem Zuhause aus? Auch in diesem Fall können Sie ganz ohne Staubsauger gut klarkommen. Sie benötigen lediglich einen Zugang zu frischer Luft, einen Teppichklopfer und einen Teppichschaumreiniger, sowie eine sanfte Bürste. Das Reinigen der Teppiche kann Sie durchaus Zeit und Mühe kosten, doch der Aufwand lohnt sich: Oftmals sieht der Teppich nach der Reinigung sogar besser aus, als nach dem Säubern mit Hilfe eines Staubsaugers. So gehen Sie vor:

» Mehr Informationen
  1. Schütteln Sie den Teppich an der frischen Luft – beispielsweise über dem Balkon – aus und hängen Sie ihn mit Hilfe einer Wäscheleine so auf, dass Sie ihn mit einem Teppichklopfer bearbeiten können. Arbeiten Sie sich dabei von oben nach unten durch, um keine groben Krümel und Verschmutzungen zu übersehen. Staub und Schmutz löst sich hierbei sehr gut.
  2. Legen Sie den Teppich nun auf dem Boden aus und bearbeiten Sie ihn mit Teppichschaumreiniger: Tragen Sie den Reinigungsschaum großzügig auf und lassen Sie ihn einige Minuten einwirken, um alle Bakterien abzutöten. Danach können Sie Flecken und Schmutz mit einer sanften Bürste ausbürsten. Da Sie den Teppichschaum nicht absaugen können, sollten Sie ihn mit einem feuchten Lappen oder Schwamm aufnehmen und den Teppich auf diese Weise waschen. Das ist sogar hygienischer.
  3. Lassen Sie den Teppich bestenfalls an der Sonne trocknen, um auch den letzten Rest Bakterien zu töten und jegliche Feuchtigkeit entweichen zu lassen, fertig!

Übrigens: Auch Polster von Sofas können Sie auf ähnliche Weise ganz ohne Staubsauger reinigen. Hier ist das regelmäßige Agieren unbedingt notwendig, da Sofas täglich mit Hautschuppen, Haaren und Ähnlichem in Verbindung kommen und sich hier besonders viele Keime entfalten können.

Nischen und Oberflächen staubfrei bekommen

Selbstverständlich nutzen Sie den Staubsauger mit Hilfe seiner Aufsätze auch dazu, Regale, sonstige Oberflächen und vor allem Nischen von Staub und Schmutz zu befreien. Fällt der Staubsauger weg, können Sie dies auch ohne das elektrische Gerät ohne viel Mühe erledigen. Hierzu benötigen Sie nur den guten, alten Staubwedel in einer entsprechenden Länge. Führen Sie diesen in rotierenden Bewegungen über alle Oberflächen, in alle Nischen und fördern Sie so den Staub und Schmutz zu Tage. Dieser landet auf dem Boden, weshalb Sie die Reinigung stets vor dem Kehren und Wischen Ihrer Böden vornehmen sollten. Haben Sie keinen Staubwedel zur Hand, können Sie die Reinigung selbstverständlich auch mit Putztüchern und etwas Wasser vornehmen – das dauert jedoch etwas länger.

» Mehr Informationen

Staubsauger sind leicht zu ersetzen

Wie Sie sehen können, benötigen Haushalte nicht zwingend einen Staubsauger. Es ist zwar schön, durch diesen elektrischen Helfer Böden und Co. schnell und mühelos von Schmutz und Staub befreien zu können, doch wirklich notwendig ist der Staubsauger eigentlich nicht. Mit etwas Lust an den eigenen Haushaltsaufgaben und einigen Mitteln, die jeder zuhause hat, kommen Sie auch ohne den Staubsauger gut genug voran. Ein Plus ist, dass die Hausarbeit ohne Staubsauger deutlich umweltschonender ist und Ihnen auch einige Kosten bezüglich des Stromverbrauchs spart. Überlegen Sie sich daher gut, ob Sie sich wirklich einen neuen Staubsauger zulegen wollen, oder das Budget für Schöneres ausgeben.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen