Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Worauf müssen Allergiker beim Staubsaugen achten?

Fakir HandstaubsaugerDas Staubsaugen kann für einen Allergiker eine große Herausforderung sein. Plötzlich fängt die Nase an zu laufen, die Augen jucken oder tränen, Sie müssen niesen oder Husten. Die Symptome können vielfältig sein und Ihnen den Hausputz zur großen Last machen. Doch das muss nicht so sein, wenn Sie aller Allergiker auf ein paar Dinge beim Staubsaugen achten. Lesen Sie hier, was Ihnen helfen kann.

Die Wahl des richtigen Staubsaugers

Worauf müssen Allergiker beim Staubsaugen achten?Schon beim Kauf des Staubsaugers sollten Sie als Allergiker achtsam sein. Der Markt bietet Ihnen sogar viele verschiedene Staubsauger an, die extra mit dem Zusatz „für Allergiker“ beworben werden. Doch Sie können natürlich auch jeden normalen Staubsauger und Handstaubsauger verwenden. Wichtig ist für Sie als Allergiker das Filtersystem. Wenn das gut funktioniert, dürften Sie auch keine Probleme haben.

» Mehr Informationen

Folgende Kriterien müssen Sie beim Kauf beachten:

Kaufkriterien Erklärung
High-efficiency-particulate-air-Filter Dieser Filter schafft es, sogar aller kleinste Partikel zurückzuhalten. Das bedeutet, dass neuere Modelle sogar Partikel mit einer Größe von 0,1 Mikrometer im Beutel festhalten.
Schwebestoff- oder Mikrofilter Manche Hersteller setzen auf Filtersysteme, die sie eigens entwickelt haben. Diese halten die Allergene bestens zurück und sie können sich nicht in der Luft verteilen.
Beutellos oder mit Beutel Hier scheiden sich die Geister. Doch wenn das Filtersystem gut ist, ist es im Grunde egal. Bei den beutellosen Handstaubsauger müssen Sie nur beim Entleeren etwas achtsamer sein.

Tipp: Lassen Sie sich nicht von Versprechen leiten. Oft schneiden spezielle „Allergiker-Staubsauger“ sogar schlecht ab. Das Lesen von Testberichten kann hier aufschlussreich sein.

Staubsaugerzubehör das hilfreich ist

Neben dem richtigen Sauger ist das passende Zubehör für Sie von großem Interesse. Es gibt eine ganze Reihe Zubehörteile und manche davon, muss man nicht unbedingt haben.

» Mehr Informationen

Doch für Sie sind folgende Produkte wichtig, um Staub und Schmutz gründlich entfernen zu können:

  • Elektrobürsten für textile Oberflächen, Teppiche oder Matratzen
  • Bürstenaufsatz für Tierhaare, falls Sie Haustiere haben
  • Fugendüsen und Polsterdüsen

Mit diesen ganzen Zubehörartikeln sind Sie bestens ausgestattet, um selbst von den Schränken den Staub zu saugen. Das hat den Vorteil, dass Sie nicht mit den Staubtuch oder Staubwedel hantieren müssen und somit auch keinen Staub aufwirbeln. Gerade wenn Sie Ihre Schränke absaugen und vielleicht moderne Modelle in Hochglanz haben, achten Sie unbedingt darauf, dass die Bürstenaufsätze ganz weiche Borsten haben, sonst machen sich schnell unschöne Kratzer auf den Möbeln breit.

Den Staubsauger richtig entleeren

Besitzen Sie einen Staubsauger mit Beutel, ist das Entleeren kein großes Problem. Sie müssen ihn nur entnehmen und gleich im Mülleimer entsorgen. Bei einem beutellosen Staubsauger sieht das schon ganz anders aus. Sobald Sie den Behälter entleeren wird Staub aufgewirbelt. Im Idealfall entleeren Sie deshalb den Behälter an der frischen Luft und gleich in eine Tüte, die Sie verschließen können.

» Mehr Informationen

Tipp: Tragen Sie wenn möglich einen Mundschutz, damit Sie den Staub nicht einatmen. Haben Sie die Möglichkeit, bitten Sie eine andere Person, das Entleeren für Sie zu übernehmen.

Vor- und Nachteile eines beutellosen Staubsaugers

  • spart auf Dauer Geld für die Beutel
  • verursacht weniger Müll
  • manche Modelle sind zusätzlich Nass-Sauger
  • Staub wird beim Entleeren aufgewirbelt

Nutzen Sie Hilfsmittel

Scheuen Sie sich nicht davor, beim Staubsaugen Schutzkleidung zu tragen. Es mag nicht schick aussehen, doch es hilft Ihnen. Eine Schutzbrille und eine Atemschutzmaske schützen Augen und Atemwege vor Staub. Sollten Sie mit allgemeinen Juckreiz reagieren, tragen Sie lange Kleidung und Baumwollhandschuhe. Ein Kopftuch oder eine Kappe verhindert Staub in den Haaren. Nach dem Saugen wechseln Sie gleich Ihre Kleidung und Bürsten Sie die Haare im Freien gut aus. So haftet im Idealfall kaum Staub an Ihnen und Sie müssen nicht den ganzen Tag leiden.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen