Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akkulaufzeit von Handstaubsaugern erhöhen

KoKeo_Store HandstaubsaugerHandstaubsauger mit einem Akku sind praktische kleine Helfer, die in vielen Haushalten zum Einsatz kommen. Gerade in der Küche können sie gut eingesetzt werden. Wer kleine Mengen von Lebensmitteln verschüttet, kann sie mit einem Handstaubsauger bequem aufsaugen. Gleiches gilt natürlich auch für die Krümel am Frühstückstisch. Doch Handstaubsauger haben auch eine vermeintliche Schwäche, nämlich den Akku. Zwar ermöglicht er es, dass das Gerät ohne Kabel und damit mobil eingesetzt werden kann. Doch seine Laufzeit ist begrenzt und schränkt damit die Nutzung ein. Deswegen fragen sich viele, ob es eine Möglichkeit gibt, die Akkulaufzeit von Handstaubsaugern zu erhöhen. Ob und wie das geht, erfahren Sie in diesem Text.

So lange kann der Akku von Handstaubsaugern genutzt werden

Akkulaufzeit von Handstaubsaugern erhöhenInzwischen gibt es eine große Bandbreite von kabellosen Staubsaugern. Saugroboter kümmern sich um den Schmutz am Boden. Dort, wo es keine glatte Oberfläche gibt, sind Handstaubsauger ideal. Sie sind zum Teil mit Aufsätzen ausgestattet, sodass man auch Ecken und enge Stellen gut erreichen kann. Während bei Saugrobotern häufig innovative und damit effiziente Saugtechnologien zum Einsatz kommen, funktionieren Handstaubsauger nach dem klassischen Prinzip: Im Gerät wird durch ein Gebläse ein Unterdruck erzeugt, der den Schmutz einsaugt. Das erfordert allerdings eine enorme Leistung.

» Mehr Informationen

Die Akkus haben laut den Angaben der Hersteller meist eine Kapazität von 2 bis 3 mAh. Bei hochwertigen Staubsaugern kann die Kapazität bei bis zu 5 mAh liegen. Allerdings ist bei den Geräten mit einer hohen Akkukapazität darauf zu achten, dass sie entsprechend leistungsstark sind. Die hohe Kapazität hat damit nicht unbedingt zur Folge, dass der Akku eine höhere Betriebszeit ermöglicht. Es handelt sich um Akkustaubsauger, die auch zum Reinigen des Bodens verwendet werden können. Dort ist eine höhere Leistung gefragt, um beispielsweise den Schmutz aus dem Teppich zu saugen. Um den Handstaubsauger zur Bodenreinigung zu benutzen, muss das abnehmbare Handteil in ein größeres Gestell eingesetzt werden.

Wissenswert: Die Hersteller geben an, dass ein Handstaubsauger mit einer Akkuladung 30 bis 60 Minuten genutzt werden kann. Durchschnittlich dauert es vier Stunden, bis der Akku vollständig geladen ist.

Akkulaufzeit von Handstaubsaugern erhöhen – So geht’s

Da die Betriebsdauer eines Akkustaubsaugers eingeschränkt ist, sollte die vorhandene Kapazität effizient eingesetzt werden. Gedanken darüber sollten Sie sich bereits beim Kauf des Geräts machen. Achten Sie darauf, dass es über verschiedene Leistungsstufen verfügt. Im Idealfall hat es sogar einen Eco-Modus, der besonders viel Strom spart. Das bedeutet allerdings, dass in den verschiedenen Betriebsstufen die Leistung reduziert wird. Handelt es sich um kleinteiligen, losen Schmutz, der leicht aufgesaugt werden kann, ist es sinnvoll, nicht die volle Leistung freizusetzen.

» Mehr Informationen

Sinnvoll ist außerdem, einen Handstaubsauger mit einem Lithium-Ionen-Akku zu verwenden. Bei diesem Akku-Typ ist die automatische Entladung ausgesprochen gering. Sie beträgt etwa 1 Prozent pro Monat. Somit ist die Gefahr, dass das Gerät nicht einsatzbereit ist, nachdem es zuvor einige Zeitlang nicht verwendet wurde, weitestgehend gebannt.

So schonen Sie den Akku von Handstaubsaugern

Allgemein gilt, dass Sie natürlich nicht mehr Leistung abrufen können, als die Kapazität des Akkus bereitstellt. Damit der Akku mit der Zeit nicht zu rasch an Kapazität verliert, sollten Sie die folgenden Tipps berücksichtigen.

» Mehr Informationen
  • Vermeiden Sie, dass der Akku einer Temperatur von mehr als 40 Grad Celsius ausgesetzt ist.
  • Versuchen Sie, ein vollständiges Be- und Entladen zu vermeiden. Sofern der Handstaubsauger über eine Ladeanzeige verfügt, sollten Sie darauf achten, dass 90 Prozent der Ladung nicht überschritten und 10 Prozent der Ladung nicht unterschritten werden.
  • Hat Ihr Handstaubsauger keine Ladeanzeige, sollten Sie sich an Saugverhalten orientieren. Nimmt es spürbar ab, sollten Sie den Akku wieder laden.

Handstaubsauger mit Akku – Das sind ihre Vor- und Nachteile

Der aktuelle Akkustaubsauger Test der Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2019. Darin wurden Modelle mit und ohne Akku verglichen. Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse in einer Gegenüberstellung  zusammengefasst.

  • Handstaubsauger sind praktisch, da sie flexibel eingesetzt werden können.
  • Der Schmutz wird in einem Behälter gesammelt. Sie benötigen keine Staubsaugerbeutel.
  • Einige Modelle können sowohl als Tisch- als auch als Bodenstaubsauger verwendet werden.
  • Zwei hochwertige Modelle können bei der Saugleistung mit kabelgebundenen Staubsaugern mithalten.
  • Die Akkulaufzeit ist gering. Bei einem Modell betrug sie lediglich 8 Minuten. Im längsten Fall konnte der Staubsauger knapp 20 Minuten genutzt werden.
  • Das Leeren des Staubbehälters wird als unhygienisch bezeichnet, da Staub aufgewirbelt wird. Somit sind sie für Allergiker ungeeignet.
  • Der Betrieb von Akkustaubsaugern ist recht laut.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen