Handstaubsauger Test bzw. Überblick der besten Modelle 2017 – aktuelle Modelle im Vergleich!

HandstaubsaugerNoch bis vor Kurzem waren Handstaubsauger recht verpönte Geräte, die kaum jemand gerne benutzt hat. Das lag unter anderem an der geringen Leistung, über die fast jeder Handstaubsauger bis dahin verfügte. Bei den meisten Modellen reichte sie noch nicht einmal dazu aus, mehr als nur ein paar Krümel vom Esstisch aufzusaugen, oder Autositze von ungeliebtem Staub zu befreien. Mittlerweile hat sich dieses Blatt jedoch gewendet – immer mehr Hersteller der Branche haben saugstarke und beutellose Staubsauger auf den Markt gebracht, die bequem per Hand geführt werden können und ähnlich wie der Bodenstaubsauger jede noch so kleine Verschmutzung aufsaugen. Die große Konkurrenz auf dem Markt der Handstaubsauger hat uns als Anwender viele Vorteile eingebracht, durch die der Handsauger immer mehr in aller Munde gelangt.

Handstaubsauger Test 2017

Was sind Handstaubsauger überhaupt?

HandstaubsaugerHandsauger, die übrigens auch als kleiner Staubsauger bezeichnet werden, sind im Grunde genommen nur kleinere Versionen der uns üblicherweise bekannten Bodenstaubsauger. Ihr kompaktes Auftreten ist dabei das entscheidende Merkmal der Handsauger, denn dadurch werden sie zu einem gern genutzten Gerät für unterwegs und kleinere Bereiche.

Was unterscheidet den Handsauger aber vom üblichen Bodenstaubsauger, den jeder von uns im Alltag benutzt? Nach dem Handsauger Test ist ein kleiner Staubsauger wie der für die Hand wesentlich kleiner und auch kompakter, als ein üblicher Staubsauger für den Boden. Statt eines schweren Gehäuses, dass man hinter sich herziehen muss, verfügen Handstaubsauger Testsieger nur über Maße von gerade einmal 40-50 Zentimetern in der Länge.

Natürlich passt in ein solches Gerät auch nur ein kleinerer Motor hinein, als in den normalen Bodenstaubsauger. Deshalb sind Handstaubsauger den Erfahrungen nach für ihre oftmals geringere Leistung und Saugkraft bekannt – wobei Handstaubsauger heute das Gegenteil beweisen können. Ein bester Handstaubsauger ist aufgrund seiner kompakten Größe so leicht, dass man ihn bequem in der Hand tragen kann und kaum beide Hände zum durchsaugen braucht. Auch höher gelegene Stellen wie Regale lassen sich aufgrund dieses angenehmen Handlings ganz komfortabel erreichen.

Gerade weil ein bester Handstaubsauger so klein und kompakt ist, kann er in seinem Behälter nicht ganz so viel Schmutz aufnehmen, wie der normale Bodenstaubsauger. In der Regel verfügt der Akku Staubsauger für die Hand nämlich nur über einen kleinen Schmutzbehälter, der bis zu einem halben Liter Staub und anderen Schmutz aufnehmen kann. Wem das nicht ganz ausreicht, sollte sich so mancher Empfehlung nach lieber ein Modell mit einem Behälter anschaffen, der bis zu einem Liter Schmutz auffangen kann.

Welche Typen der Handstaubsauger gibt es?

Typ Hinweise
kabelgebundene Handstaubsauger und Akku Handstaubsauger Zunächst einmal unterscheidet man die Handstaubsauger in Handstaubsauger mit Kabel und Akku Staubsauger für die Hände. Während Handstaubsauger mit Kabel in ihrer Benutzung etwas umständlicher werden können, werden Akku Staubsauger dieses Formats als deutlich praktischer und komfortabler anzuwenden angesehen. Erfahrungsberichte und Bewertungen zu einzelnen Modellen zeigen auch, warum: ein Handstaubsauger mit Kabel verlangt immer nach einer in der Nähe gelegenen Steckdose und verfügt meist nur über ein recht kurzes Stromkabel. Deshalb wird es bei einem Handstaubsauger mit Kabel oft von Nöten sein, dass man diesen durch Verlängerungskabel flexibler machen, oder dessen Stromkabel von Raum zu Raum umstecken muss. Das kann mit der Zeit nervig werden und ist eine große Komplikation, wenn man seinen Handstaubsauger unterwegs und mobil einsetzen möchte.
Akku Staubsauger Als bester Handstaubsauger dieser Kategorie werden nach dem Handsauger Test oftmals die Akku Staubsauger für die Hände bezeichnet, denn mit ihnen lässt es sich wesentlich flexibler saugen. Ratgeber zeigen, dass man kabellose Modelle als Autostaubsauger, Tischstaubsauger oder gar Begleiter für Reisen einsetzen kann. Ihre kompakte Form und das kabellose Arbeiten ermöglicht es dem Anwender nämlich, den kleinen Akkusauger überall mit hin zu nehmen – ohne dabei nach Verlängerungskabeln oder weiteren Steckdosen Ausschau halten zu müssen.
Akkubesen Eine weitere Kategorie der Handstaubsauger sind nach dem Handsauger Test die Akkubesen. Diese sehen länger und schmaler aus, als ein kleiner Staubsauger mit oder ohne Kabel und sind dennoch genauso flexibel in ihrem Auftreten. Ein Unterschied ist für den Anwender jedoch, dass er sich aufgrund des verlängerten Stiels eines Akkubesens beim Durchsaugen nicht bücken oder verrenken muss, was beim kleinen Akkusauger für die Hände Gang und Gebe ist.

Wann und wo werden Handstaubsauger eingesetzt?

Generell wird immer dann zum Handstaubsauger gegriffen, wenn es sich aufgrund nur wenig verschmutzter Bereiche nicht wirklich lohnt, den großen und unhandlichen Bodenstaubsauger aus seinem Versteck zu holen. Das kann zum Beispiel am Esstisch sein, wenn ein paar Krümelchen auf der Tischfläche oder den Stühlen gelandet sind. Niemand bekommt hier wirklich Lust, diese einzeln aufzuwischen oder aufzufegen – aber auch der Bodenstaubsauger erweist sich für diese Arbeit als völlig ungeeignet. Gute Handstaubsauger sind in diesem Fall praktisch, weil sie mit der entsprechenden Düse schnell und effizient über den Tisch, die Stühle und kleine Bereiche gefahren werden können und dabei jeden Schmutz sofort aufnehmen. Der große und schwere Bodenstaubsauger kann deshalb da bleiben, wo er sich gerade befindet. Auch die Arbeitsflächen in der Küche eignen sich als Angriffsfläche für einen Akkusauger dieser Art.

Akkusauger in dem kleinen Format werden nach dem Akku Staubsauger Test auch gerne bei schwer zu erreichenden Stellen eingesetzt, weil sie ganz ohne Kabel arbeiten und mit ihrer kleinen, kompakten Düse auch in Winkeln und Ecken angewendet werden können. Das kann zum Beispiel hinter Möbeln, zwischen Polstern oder auf Treppen der Fall sein, wo man kein kabelgebundenes und schweres Gerät mit sich führen möchte. Im Prinzip kann der gesamte Haushalt von einem Handstaubsauger profitieren, besonders Akkubesen werden als echte Konkurrenz zu handelsüblichen Bodenstaubsaugern gesehen, weil sie von der Fläche her genauso viel Schmutz und Staub aufnehmen können, dabei aber leichter zu hantieren sind und flexibler unter Möbeln angewendet werden können.

Autostaubsauger für unterwegs

Schaut man sich so manchen Akkusauger Test oder Handsauger Test genauer an, wird man schnell feststellen, dass Autostaubsauger eine ganz eigene Kategorie im Bereich der Handstaubsauger darstellen. Das verhält sich nicht ohne Grund so, denn nach dem Handstaubsauger Test verbringt fast jeder von uns eine Menge Zeit in seinem eigenen Auto. Dass sich dort mit der Zeit eine Menge Schmutz ansammeln kann, haben wir alle schon mindestens einmal erfahren müssen. Essensreste vom abendlichen Drive-In, Krümel und Schmutz wie zum Beispiel die Erde an unseren Schuhen und Ähnliches vermehrt sich immer wieder an den schwer zugänglichen Stellen unserer Wagen. Wer außerdem seine Haustiere im Auto mitfahren lässt, wird sich früher oder später über die vielen hartnäckigen Tierhaare beklagen, die nicht nur Allergien auslösen können, sondern sich auch noch besonders fest in den Teppich am Boden oder Sitzpolsterungen einnisten. Diesen Schmutz mit dem Staubsauger von der Tankstelle loszuwerden, für den man auch noch im Minuten-Takt bezahlen muss, mag keiner von uns.

Damit man all diese Verschmutzungen auf eine gründliche Art und Weise loswerden kann, haben sich viele Hersteller und Marken an die Entwicklung innovativer Autostaubsauger gemacht. Sie bestehen den Akkusauger Test durch einen leistungsstarken Akku, der für die besten Handstaubsauger fürs Auto mindestens über 14,4V verfügen sollten.

Tipp! Die einzelnen Modelle für das Auto reinigen und saugen gründlich und tief und hinterlassen dabei weder Staub, noch Tierhaare. Außerdem sind viele Modelle unter ihnen schon beim Kauf mit vielerlei Staubsauger Zubehör ausgestattet, zum Beispiel verschiedenen Bürsten oder Düsen. Das schafft uns den Vorteil, dass wir mit schmaleren Düsen auch die Schlitze zwischen einzelnen Polstern oder enge Bereiche am Boden effizient reinigen können, ohne dabei nahezu unsichtbaren Schmutz zu hinterlassen.

Für Flecken auf den Autositzen eignen sich Hand Dampfreiniger bestens, die durch heißen Dampf nahezu jede Verschmutzung lösen und wegzaubern können. Ähnlich wie der mini Handstaubsauger lassen sie sich ganz einfach im Kofferraum oder sogar unter den Autositzen selbst unterbringen und immer hervorholen, wenn kleinere Verschmutzungen eliminiert werden sollen. Eine Eigenschaft der Autostaubsauger ist es nach dem Handstaubsauger Test , dass sie entweder durch den praktischen Akku betrieben werden, oder aber über einen Anschluss für den Zigarettenanzünder verfügen. So ist man auch dann dazu in der Lage sein Auto zu reinigen, wenn man gerade auf Geschäftsreise ist oder im besonders zähen Stau steht.

Aschesauger und Nass Trockensauger

Auch Aschesauger und Nass Trockensauger wurden längst in kompakteren Formaten auf den Markt gebracht. Diese müssen allerdings über besondere Merkmale verfügen, da sie heiße Asche und Flüssigkeiten ohne Probleme aufnehmen können sollten. Deshalb haben Handstaubsauger Testsieger aus dieser Kategorie metallene Behälter und Saugdüsen, die auch höheren Temperaturen trotzen, und bei der Aufnahme von Flüssigkeiten nicht porös werden. Ein handlicher Staubsauger zum nass-trocken Saugen wird auch oft als 2 in 1 Modell bezeichnet, da er sowohl trockene, als auch nasse Verschmutzungen beseitigen kann. Da es sich für den Bereich um Kamine oder Öfen herum nicht immer eignet, den großen Bodenstaubsauger hervorzuholen, sind Aschesauger die kompakt und handlich entworfen wurden, sehr beliebt. Auch für kleinere Pfützen übergelaufenen Wassers oder umgeschütteten Kaffees muss man nicht immer den großen Nass-Trockensauger aus einer Werkstatt besorgen, sondern kann mit dem richtigen Akkusauger Testsieger auch ohne viel Mühe für ein sauberes Zuhause sorgen.

Welche Vorteile kann mir ein Handstaubsauger bieten?

Wer sich gerne einen Handstaubsauger kaufen möchte, schaut sich vor dem eigentlichen Kauf des Öfteren so manchen Handstaubsauger Test oder Akku Staubsauger Test an, um sich über die Vorteile der Handstaubsauger Testsieger zu informieren. Hier haben wir eine kleine Übersicht für Sie erstellt, bei der Sie alle Vorteile auf einen Blick erhalten.

  • Handstaubsauger wie zum Beispiel Tischstaubsauger oder Waschsauger sind besonders klein und leicht, wodurch es sehr angenehm gemacht wird, mit ihnen zu arbeiten
  • ein bester Handstaubsauger verfügt über eine ähnlich große Leistung, wie normale Staubsauger für Hartböden – besonders Geräte mit 12V oder 18V sind dazu in der Lage, jeden Schmutz aufzunehmen
  • selbst sehr gute Handstaubsauger Testsieger sind nach dem Preisvergleich schon billig zu bekommen – mit oft viel weniger als 150 Euro können sich die meisten Angebote bekannter Marken sehen lassen
  • Handstaubsauger ohne Beutel arbeiten in der Regel sehr leise und stören damit niemanden in der näheren Umgebung
  • aufgrund ihrer kompakten Form erreicht ein kleiner Staubsauger dieser Art jeden Winkel und ist in schwierigen Ecken gut einsetzbar – Bereiche unter oder hinter Möbeln werden vom Bodenstaubsauger normaler Größe besonders gerne vernachlässigt
  • Modelle mit Li-Ion Technologie zeigen weder einen Memory-Effekt, noch sind ihre Ladezeiten sehr lange. Außerdem lassen sich mit ihnen auch länger dauernde Arbeiten gut ausführen
  • ein kabelloser Handstaubsauger ist vielseitig einsetzbar und überzeugt dabei durch seine Flexibilität
  • Handstaubsauger ohne Beutel verursachen keine Folgekosten, da man nie mehr Beutel nachkaufen muss

Gibt es bei Handstaubsaugern auch Nachteile?

Beim Handstaubsauger Kaufen fragt man sich als Nutzer auch nach eventuellen Nachteilen, die Handstaubsauger im Test mit sich bringen könnten. Während Testberichte oft nur auf verschiedene Modelle und deren Eigenschaften eingehen, prüfen unabhängige Institute wie die Stiftung Warentest auch genaustens auf negative Aspekte der einzelnen Geräte.

Im Handstaubsauger Test fällt zum Beispiel auf, dass zu günstige Handstaubsauger meist schlecht verarbeitet sind. Vor allem Discounterware (wie beispielsweise von Aldi oder Lidl) kann nach so manchem Akkusauger Test davon betroffen sein. Oft sind der Schmutzbehälter und einzelne Düsen nicht dicht genug, sodass der aufgesaugte Schmutz, oder die Asche mit ausgeblasener Luft wieder austreten kann, oder aber die Saugkraft nicht stark genug erscheint. Gerade solche Geräte leiden auch unter einer geringen Volt Leistung und erbringen deshalb spürbar wenig Saugkraft.

Tipp! Außerdem verfügen Modelle, die man durch extreme Preise besonders günstig kaufen kann, nicht oft über einen hochwertigen HEPA-Filter. Dieser ist eigentlich dafür zuständig, die eingesaugte Luft zu reinigen und von schädlichen Stoffen oder Allergenen zu befreien, was vor allem beim Dyson Handstaubsauger gerne eingesetzt wird. Fehlt dieser Staubaugerfilter, ist die Qualität der Ausblas-Luft für den Nutzer in der Regel schlecht.

Schaut man sich Handstaubsauger im Test an, sind extrem günstige Modelle auch in der Energieeffizienzklasse oder Teppichreinigungsklasse oft an den letzten Stellen zu finden. Lohnender ist deshalb der Kauf eines hochwertigen Geräts, das man nicht selten schon unter 100 Euro bekommen kann. Hier erhält man einen leistungsstarken Staubsaugermotor mit ungefähr 1000 Watt und kann sogar das ein oder andere Gerät mit 230V vorfinden, dass keinen Schmutz vernachlässigt.

Akku Staubsauger von den unterschiedlichsten Herstellern

Handstaubsauger beutellos und auch Akku Staubsauger können bei den unterschiedlichsten Herstellern erworben werden. Im Handstaubsauger Vergleich erkennt man sofort, dass führende Marken und deren Modelle auf der Beliebtheits-Skala ganz vorne liegen. Dazu gehören zum Beispiel Dyson Handstaubsauger, Bosch Staubsauger oder auch AEG Akkusauger. Bei welchen Marken man außerdem beutellose Staubsauger für die Hand oder ähnliche Handstaubsauger erwerben kann, zeigt so mancher Handstaubsauger Vergleich. Dazu gehören:

Im Sortiment der meisten oben genannten Marken befinden sich außerdem leistungsstarke Bürstsauger, Standstaubsauger, Staubsauger ohne Beutel für Böden wie Laminat oder Parkett, Hartbodenreiniger oder Zyklon Handstaubsauger. Während Bürstsauger auch gerne zum gleichzeitigen Kehren vieler Kanten und Ecken benutzt werden, sind Standstaubsauger mit dem richtigen Staubsaugerschlauch für alle geeignet, die kein Gerät mit sich herumtragen möchten.

Mit einer Kaufberatung zum richtigen Gerät

Kann man sich in dem Online Shop mit einer großen Auswahl der Handstaubsauger beutellos nicht so richtig zurechtfinden, wird das Bestellen im Internet oft zur Qual. Einzelne Modelle zuerst zu vergleichen und sich dann entscheiden zu müssen, ist definitiv nicht Jedermanns Sache. Außerdem kann der oft viel zu lang dauernde Versand auf die Nerven gehen. Deshalb ist es nach dem Akku Handstaubsauger Test in solchen Fällen besser, sich vor Ort zu den Geräten beraten zu lassen. In Märkten wie Media Markt, Saturn oder auch der ein oder anderen Rossmann Filiale kann man sowohl Staubsauger ohne Beutel, als auch Bürstensauger mit Bürste oder Akku Bodenstaubsauger in kompakten und sehr handlichen Formaten vorfinden. Die Kaufberatung kostet dort nichts und kann vom fachkundigen Mitarbeiter vorgenommen werden, der gleichzeitig über Leistungsstärken und verschiedenes Zubehör informiert.

Marken wie Vorwerk dagegen lassen nach dem Akku Handstaubsauger Test auch gern einen Berater direkt zu Ihnen nach Hause kommen, um Ihnen Modelle wie den Kobold VK150 aus der Vorwerk Kobold Reihe vorzustellen. Das ist bequem und erspart ihnen das Bahnticket oder Benzin fürs Auto.

Allgemein gilt, dass man mit Geräten wie diesen beim Kauf nichts falsch machen kann:

  • Hoover Staubsauger
  • Miele Akkusauger der Miele Ecoline, Miele Ecoline Plus oder Miele Powerline Kollektionen
  • AEG Akkusauger und AEG Handstaubsauger wie zum Beispiel die AEG Ergorapido, AEG Rapido oder AEG Ultrapower Modelle (AEG Handstaubsauger bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)
  • Bosch Handstaubsauger und Bosch Staubsauger (Bosch Handstaubsauger wie der Bosch Move können sogar in der Werkstatt eingesetzt werden)
  • Dyson Animal Modelle und auch Dyson V6 Geräte
  • Geräte von Rowenta, beispielsweise ein kabelloser Handstaubsauger oder ein kabelloser Staubsauger für den Boden
  • ein kabelloser Staubsauger aus der Philips Minivac oder Philips PowerPro Reihe
  • Dirt Devil Handstaubsauger (hier findet man übrigens auch starke Zyklon Handstaubsauger zu einem sehr guten Preis)
  • Makita Handstaubsauger
  • Cleanmaxx Handstaubsauger
  • Miele Handstaubsauger

Sucht man nach einem preiswerten Modell, sind nach dem Akku Test sowohl die Dirt Devil Handstaubsauger, als auch Cleanmaxx Handstaubsauger zu empfehlen. Etwas mehr muss man nach so manchem Akku Test für Miele Handstaubsauger, aber auch Makita Handstaubsauger bezahlen – was sich aber in jedem Fall lohnt.